"Treu Kolping" - "Kolping treu"

Kolpingsfamilie St. Josef feiert 65. Geburtstag

Im Rahmen des diesjährigen Kolpinggedenk-Gottesdienstes feierte die Kolpingsfamilie St. Josef ihr 65jähriges Bestehen am Vorabend des 2. Advents, den 5. Dezember 2020, in der Propsteikirche. Am Beginn des Gottesdienstes begrüßte der Vorsitzende Christoph Gürlich die anwesenden Mitglieder der Kolpingsfamilie und einige Gäste. In seinen Worten gab er einen kleinen, aber beeindruckenden Überblick über die Geschichte der Verdener Kolpingsfamilie. Aus Bremen-Blumenthal war Gilbert Hauptstock angereist, als Vorsitzender des Bezirksverbands Nordsee. Musikalisch wurde der Gottesdienst durch Sylvia Engwicht aus Walsrode mit Orgelspiel und Gesang feierlich bereichert. In seiner Predigt unterstrich Präses Matthias Ziemens das großartige Engagement der Kolpingsfamilie in sechseinhalb Jahrzehnten:

„Heute ist ein Tag der dankbaren Erinnerung: Wir feiern 65 Jahre Kolpingsfamilie Verden. Was mögen die 13 jungen Männer wohl gedacht haben, die sich am 8. September 1955 zur Gründungsveranstaltung in der Domschänke getroffen haben, darunter unser Vorsitzender? Was mögen diese Schüler, Angestellten in Ausbildung, Handwerker und Arbeiter gedacht haben, wie lange ihr geselliger Verein wohl bestehen würde? Auf jeden Fall ging es sofort fleißig ans Werk. 1957 wurde von Kolpingsbruder Christoph Gürlich die Jungkolping-Gruppe ins Leben gerufen, hervorgegangen aus der Jungschargruppe „St. Christophorus. Und dann, man höre und staune, kam es zur Gründung der Gruppe Altkolping am 15. Mai 1958, in der gemäß der Satzung des Kolpingwerkes verheiratete und über 35 Jahre alte Mitglieder zusammengeführt wurden. Durch das große Engagement der Kolpingsfamilie haben viele Menschen nach dem Krieg in St. Josef eine Heimat gefunden. Kolpingssöhne und später auch Kolpingstöchter haben unsere Gemeinde aufgebaut und geprägt. Sie haben angepackt in Initiativen nach außen über Land und Kontinent hinweg, nach innen hier in Verden in Stadt und Kirchengemeinde durch den Einsatz für die Verdener Tafel, im Caritasstift, im Seniorenbüro der Stadt, im Seniorenbeirat des Landkreises, im Kirchenvorstand von St. Josef, im Pfarrgemeinderat, in liturgischen Diensten, im Caritas-Helferkreis, aber auch in so vielen praktischen, auch handwerklichen Diensten in Kirche, Pfarr- und Gemeindehaus, auf dem Kirchengrundstück oder im Kindergarten. Vieles, sehr vieles ließe sich noch anfügen. Wir könnten berichten von 65 Jahren Engagement für Kirche und Gesellschaft. Ich kann als amtierender Pfarrer, der heute mit Ihnen dieses Jubiläum feiern darf nur sagen: DANKE! Allen, die der Kolpingsfamilie Verden ein Gesicht geben, durch ihren unermüdlichen Einsatz im ehrenamtlichen Engagement, aber auch durch ihren gelebten Glauben“.

Am Ende der Heiligen Messe ehrte Gilbert Hauptstock mit feierlichen Worten drei Männer für ihre langjährige Mitgliedschaft: Reinhard Baumgart (25 Jahre), Bernd Austen (60 Jahre) und Gründungsmitglied Christoph Gürlich (65 Jahre). Die Mitfeiernden in der Kirche brachten mit langem Applaus ihre große Wertschätzung zum Ausdruck.